FOLGE UNS UND VERPASS' KEINE NEWS!

INFO

Ein-Tages-Festival mitten in der sauerländer Natur.
Eine Bühne, sieben Bands und tausend Berge.

Das Rockade Festiwoll lockt nun bereits seit 16 Jahren Jung und Junggeblieben aus Nah und Fern in das beschauliche Örtchen Kirchveischede im Sauerland und besticht durch seinen natürlich offenen Charme. Neigen sich die letzten Sonnenstrahlen einmal dem Ende, erstrahlen die Lampignons in den Bäumen und selbst der härteste Kutten-Träger kann der Romantik nicht mehr widerstehen. Mit einem spannenden und abwechlungsreichem Line-Up aus Szene-Größen und Newcomern bietet das Festiwoll einen wunderschönen Abschluss der Festival-Saison und entfacht bereits Vorfreude auf den nächsten Sommer!

Unser Festiwoll ist zu 100% non-profit und ehrenamtlich! Eine absolute Herzensangelegenheit für jeden Beteiligten. Von der Planung, über den Aufbau, die Durchführung, bis zum Aufräumen. Daher freuen wir uns umso mehr, wenn ihr vorbeikommt, eure Freunde und Familie einpackt und wir so zusammen einen wunderbaren Tag verbringen können!

ZEITEN

Einlass: 15.00 Uhr
Beginn: 16.00 Uhr
Der komplette Timetable folgt!

PREISE

Vorverkauf: 12 Euro (inkl. Gebühren)
Abendkasse: 16 Euro

VORVERKAUF

Online auf:


ADticket.de
Deutschlandweit in allen ADticket-Filialen

Lokal bei:


OT Grevenbrück, Kölnerstr. 60, 57368 Lennestadt-Grevenbrück
BLOX Boulderhalle, Eibachstraße 3, 57413 Finnentrop
Ilot, In den Höfen 1, 57368 Lennestadt-Altenhundem
Buchhandlung Hamm, Hundemstraße 23, 57368 Lennestadt-Altenhundem
Signal Iduna Silver Uth, Westfälische Str. 42, 57368 Lennestadt-Kirchveischede

SHUTTLE SERVICE

Damit ihr nach dem Festival auch sicher nach Hause, zum nächsten Bahnhof oder auch zur nächsten Party kommt, haben wir auch in diesem Jahr wieder drei Bustouren organisiert. Die Tickets erhaltet ihr für 4 Euro auf dem Festival-Gelände solange der Platz reicht. Abfahrt ist jeweils am Sportplatz in Kirchveischede.
BITTE plant vom Festival-Gelände zur Haltestelle einen Fußweg von etwa 10 Minuten ein!

TOUR 1 um 00:00 Uhr: Grevenbrück(Bahnhof) - Maumke - Meggen - Altenhundem(Bahnhof)
TOUR 2 um 01:00 Uhr: Olpe - Attendorn
TOUR 3 um 01:00 Uhr: Grevenbrück(Bahnhof) - Elspe - Halberbracht - Meggen - Kirchhundem

ANFAHRT

MIT DEM AUTO

Von der A 45 kommend:
Abfahrt Olpe links abbiegen auf B55 Richtung Lennestadt (Achtung Blitzer nach ca. 1-2 km bei 70 km/h)
Straßenverlauf bis Kirchveischede folgen vor der scharfen Linkskurve rechts abbiegen und der Beschilderung „Festival“ folgen

GPS – Koordinaten: 51°05'27.7"N 8°00'11.4"E

Wenn ihr mit Navi fahrt, die Straße namens „Röthe“ eingeben und eine willkürliche Hausnummer auswählen. Dort angekommen, einfach der Beschilderung zum Festival folgen.

Es ist für genügend Parkplätze direkt neben dem Festival-Gelände gesorgt.

MIT BUS UND BAHN

Aus Siegen kommend:
Abellio Regionalexpress/Regionalbahn Richtung Hagen/Essen
Ausstieg in Lennestadt-Altenhundem Bus SB 3 Richtung Olpe Ausstieg in Kirchveischede-Mitte, der Hauptstraße in Fahrtrichtung des Busses folgen.

Aus Essen/Hagen kommend:
Abellio Regionalexpress/Regionalbahn Richtung Siegen Ausstieg in Lennestadt-Grevenbrück
Bus L513 Richtung Olpe Ausstieg in Kirchveischede-Mitte, der Hauptstraße in Fahrtrichtung des Busses folgen.

Aus Olpe kommend:
Die letzten öffentlichen Verkehrsmittel kommen Samstags leider schon gegen 15 Uhr in Kirchveischede an. Plant bitte entsprechend frühe Anfahrtszeiten aus Eurer Heimat ein.

Details findet Ihr auf www.bahn.de. Der letzte Zug von Altenhundem in Richtung Siegen fährt um 01:30 Uhr, in Richtung Hagen/Essen fahrt Ihr am Besten mit dem Auto zurück oder feiert bis morgens um halb 7 durch. (Stand 12.08.2017).

Bitte checkt das aber selbst nochmal kurzfristig ab, denn bei der Bahn können sich immer Änderungen ergeben. Wir werden Shuttlebusse aus der Ortsmitte zum Bahnhof einsetzen, damit ihr pünktlich Eure Züge erreichen könnt!

DIE REGELN

VERBOTENES

Eigentlich auf Festivals selbstverständlich, aber trotzdem nochmal schriftlich:

  • Glasflaschen
  • Waffen aller Art und Gegenstände, die als solche benutzt werden können
  • Feuerwerkskörper und Pyro-Technik
  • Offenes Feuer und Grillen
  • Tiere
Auf dem Festivalgelände sind keine selbst mitgebrachten Getränke erlaubt, außer alkoholfreie Getränke in ungeöffneten Tetra-Paks bis 1,5 l Analoge und digitale Kompaktkameras, sowie Handys mit Kamerafunktion sind erlaubt. Spiegelreflexkameras mit wechselbaren Objektiven, Videokameras, Tonband-, MD- oder ähnliche Geräte sind ohne entsprechenden Pressepass auf dem Konzertgelände verboten. Fotografieren für den privaten Gebrauch ist grundsätzlich gestattet.

Ebenfalls nicht erwünscht sind Menschen, die nationalsozialistisches und faschistisches Gedankengut verbreiten oder mit Gewalt durchsetzen wollen. Gewalt empfinden wir generell als negativ und daher werden Schlägereien, körperliche Angriffe etc. nicht geduldet und falls jemand die Fäuste fliegen lassen will, dann bitte nicht bei uns. Falls jemand auffällig wird, wird das Sicherheitspersonal demjenigen/derjenigen den Ausgang zeigen und den erneuten Eintritt zum Festival verweigern. Straftaten werden zur Anzeige gebracht.

Zum Glück sind solche Vorfälle noch nicht oder nur extrem selten vorgekommen und dabei soll es auch bleiben. Das Rockade Festiwoll ist ein Event für Menschen aller Kulturen, sexuellen Orientierungen und sonstigen Geschmäcker. Wir stehen für Respekt, Toleranz und ein freundliches Miteinander.

KINDER AUF DEM FESTIVAL

Kinder bis einschließlich 13 Jahre haben in Begleitung ihrer Eltern und gegen Vorlage des Kinderausweises und des Personalausweises eines Elternteiles freien Eintritt. Bitte beachtet die Jugendschutzbestimmungen. Kinder sind beim Rockade Festiwoll generell nicht verboten, allerdings appellieren wir an eure Vernunft, eure Kinder nicht mit zum Festival zu nehmen. Klar ist es schöner, Rockade als Familie genießen zu dürfen, doch ist dies für Kinder nicht die beste Erfahrung, die sie machen, vor allem weil sie in jungen Jahren so leicht zu beeinflussen sind. Gerade der Alkoholkonsum der Angehörigen oder Freunde, die als Vorbild dienen, sorgt für Verwirrung bei den Kindern. Auch die stetig anhaltende Lautstärke auf dem Festival ist ein Zustand, den Kinder aus gesundheitlichen Gründen nicht unbedingt erfahren sollten. Es ist sicher sinnvoller die Kinder bei Freunden oder Verwandten abzugeben, während Mutti und Papa ein Wochenende mal so richtig die Sau rauslassen können. Und die Kleinen freuen sich bestimmt auch mehr über ein Besuch bei Oma und Opa, als einen puren Kulturschock auf dem Festival erleben zu müssen.

Diese Angaben sind vorläufig und werden ständig erweitert. Bitte schaut deshalb vor dem Konzert nochmals in die für Euch relevanten Themen.